Ausgabe: 12/2021

Skifahren
Von spannenden Abfahrten mit über 100 Kilometer pro Stunde hin zu Kleinkindern, die neben dem Zauberteppich ihre ersten Schwünge üben. Skifahren fasziniert alle Altersgruppen. Über den Ursprung des Sports gibt es zwei Geschichten. Zum einen sollen bereits im 17. Jahrhundert Bauern im Gebiet des Krain (heutiges Slowenien) auf Holzbrettern Abfahrten veranstaltet haben. Bekannter und für den internationalen Erfolg des Skisports relevanter war jedoch die norwegische Region Telemark. Von hier aus verbreitete sich der Sport in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in ganz Europa. Im 20. Jahrhundert wurde Skifahren dann zum Massenphänomen und erfreut sich bis heute größter Beliebtheit. 

Langlaufen
Holzbretter und andere Geräte, die dazu dienen, das Einsinken im Schnee zu verhindern, gibt es bereits seit der Urzeit. Auch in der antiken Literatur der Römer, Griechen und Chinesen ist die Benutzung von Ski oder Ski-ähnlichen Geräten dokumentiert. In Skandinavien gibt es Funde, die 4.000 Jahre zurückreichen, dabei stand jedoch meist der praktische Gebrauch im Vordergrund. Im 19. Jahrhundert wurden dann in Norwegen erstmals Wettbewerbe veranstaltet. Seit 1924 ist Langlaufen auch Teil der Olympischen Spiele und wurde im 20. Jahrhundert international populär.

Rodeln
Bereits der antike griechische Philosoph und Schriftsteller Plutarch berichtete im 1. Jahrhundert nach Christus vom germanischen Volk der Kimbern, die auf ihren Schildern über verschneite Bergpisten sausten. Das ist die erste Erwähnung von Rodeln in der Literatur. Schlitten als Transportmittel, gezogen von Menschen, Hunden, Ochsen oder Pferden, gab es natürlich schon früher. Aus der Schlittenform entstanden Rodeln, die dann auch in der Freizeit verwendet wurden.

Eislaufen und Eishockey
Schon in der Urzeit wurde auf dem Eis gelaufen. Etwa mit speziellen Konstruktionen aus Knochen von verschiedenen Nutztieren oder Walrossen. Entsprechende Funde gehen bis 20.000 Jahre zurück. Erste Dokumentationen des modernen Eislaufs wurden in den mittelalterlichen Niederlanden gefunden. Bereits im 14. Jahrhundert wurden spezielle Schuhe genutzt, mit denen Boten auf den gefrorenen Kanälen Nachrichten überbrachten. Diese waren in der Regel aus Holz. In späteren Jahrhunderten erfreuten sich vor allem Adelige am Eislaufen, bevor der Sport später auch breite Massen erreichte. Dabei setzten sich auch immer stärker die stabileren Stahlkufen durch. Auch Eishockey hat seine Wurzeln in den Niederlanden. Ein unter dem Namen „Bandy“ bekanntes Spiel war in Zügen ähnlich wie Eishockey und bereits in der frühen Neuzeit verbreitet.

© 2022 D.A.S. Rechtsschutz AG Österreich | Ein Unternehmen der ERGO Group AG | Photos by istock by Getty Images, ingimage.com, 123rf.com