Ausgabe: 10/2021

Wälder gibt es viele auf der Erde. Um genau zu sein, sind es über vier Milliarden Hektar Waldfläche, die vom Amazonas bis zum Wienerwald den Planeten mit frischer Luft versorgen. Auf dieser Fläche stehen etwa drei Billionen Bäume. Auf allen Kontinenten der Welt findet man Wälder, die die Schönheit der Natur zum Ausdruck bringen. Nur in der Antarktis gibt es keinen Wald. Das war aber nicht immer so, denn vor rund 90 Millionen Jahren befand sich auch auf dem südlichsten Erdteil eine bewaldete Fläche.

Stellvertretend für die vielen Wälder der Erde haben wir hier jeweils einen besonderen Wald auf jedem Kontinent für Sie herausgesucht:

Afrika
Der Schimpansenwald Budongo in Uganda befindet sich im Nordwesten der Hauptstadt Kampala. Hier haben die intelligenten Tiere ein Refugium im Einklang mit der Natur. Außerdem ist er Heimat von über 360 Vogel- und 290 Schmetterlingsarten. Nördlich des Schimpansenwalds befindet sich der Murchison-Falls-Nationalpark, in dem viele Giraffen leben.

Südamerika
Wie kaum ein anderes Naturgebiet steht der Amazonas (großteils in Brasilien) als größter Regenwald der Welt für die Artenvielfalt. Dort, wo Jaguare, Anakondas und Kolibris neben indigenen Völkern leben, findet man den Dschungel in Reinkultur. Interessen globaler Rohstoffkonzerne und der Agrarindustrie gefährden den sensiblen Öko-Raum. Doch mittlerweile setzen sich Menschen auf der ganzen Welt für die einzigartige Schönheit des Amazonas ein.

Nordamerika
Nordamerika beheimatet viele Wälder von den Appalachen im Osten zu den Rocky Mountains im Westen des Kontinents. Ganz besonders sind dabei die Riesen der Westküste. Die Mammutbäume entlang der Pazifikküste von Kalifornien bis Washington sind die größten Bäume der Welt und erreichen Höhen von über 100 Metern.

Australien
Australien ist eher trocken und vor allem im Inneren des Kontinents gibt es wenig Vegetation. Doch im Osten des Landes, etwa im Bundesstaat Queensland, findet man reichhaltige Wälder. Dort, in den Eukalyptusbäumen, fühlt sich eine einzigartige Tierart wohl, die man sonst nirgendwo auf der Welt in freier Wildbahn findet: den Koalabären.

Europa
Beim Begriff „Urwald“ denken die meisten Menschen an exotische Regenwälder in fernen Ländern. Doch auch in Österreich gibt es einen natürlichen Zeugen einer längst vergangenen Zeit, der nicht durch die Forstwirtschaft der letzten Jahrhunderte beeinflusst wurde. Der Rothwald im Süden der niederösterreichischen Kalkalpen ist Österreichs einziger Urwald mit einer Fläche von knapp vier Quadratkilometern.

Asien
Asien ist der größte Kontinent der Erde. Entsprechend vielfältig sind auch die Wälder in den unterschiedlichen Ländern. Doch einer ist einzigartig: der Sagano-Bambuswald in der japanischen Stadt Kyoto. Hier kann man zwischen meterhohen Bambuspflanzen lustwandeln.

© 2021 D.A.S. Rechtsschutz AG Österreich | Ein Unternehmen der ERGO Group AG | Photos by istock by Getty Images, ingimage.com, 123rf.com